Veranstaltungen / Termine

 

 

 

 

 

Die Gründung der Wehr Altenesch

Details

Nach dem ersten Weltkrieg im August 1923 erfolgte in der damaligen Gaststätte "Zur Traube" die Neugründung der Wehr.

 

Am 01. Oktober 1923 wurde dann die Freiwillige Feuerwehr Altenesch wieder ins Leben gerufen, nachdem die alte Wehr, die 1904 gegründet wurde, im Jahre 1912 aufgelöst und durch eine Pflichtfeuerwehr ersetzt wurde.

 

Die Wehr wurde mit den von 1904 noch vorhandenen Handdruckspritzen ausgerüstet.

                       (Fotoquelle: Wikipedia)                                                    (Fotoquelle: Wikipedia)

Freiwillige Feuerwehr Lemwerder / Altenesch   Gruppenbild von 1927



Nach dem zweiten Weltkrieg übernahm von 1946 - 1953 Otto Mester die Führung der Wehr Altenesch.

Mit einfachsten primitiven Löschmitteln wie Hanfschläuche wurde unter seiner Regie improvisiert.



Von 1953 - 1965 übernahm Georg Hodeck das Amt des Ortsbrandmeisters.

Unter seiner Leitung wurde unser erstes Gerätehaus 1962 erstellt.

Das Feuerwehrfahrzeug hatte seine Unterkunft im Geräteschuppen der Gaststätte "Altenescher Hof". Bis 1962 hatte die Feuerwehr keine eigenen Räume und der Unterricht fand daher im Clubzimmer statt. Der "Altenescher Hof" war kultureller Treffpunkt von den 1950er bis die 1970er Jahre. Hier traf man sich zu Versammlungen, zum Feuerwehrball oder zum Tanz in den Mai. Ebenso feierte mn hier Silvester und kehrte ein zum Kohl- und Pinkelessen.



                                                                                                                                  Einsatzfahrzeug von 1954 - 1967



Im Jahr 1962 bekamen wir dann endlich unser eigenes Gerätehaus.

                            Grundsteinlegung vom Gerätehaus in Altenesch, Breitenweg 2, im Jahr 1962


                                                 Das Gerätehaus der Feuerwehr Altenesch von 1962 - 2000



Im Jahr 1965 wurde Ernst Eilers zum neuen Ortsbrandmeister gewählt.

Er hatte die schwierige Aufgabe beim Hochwasser 1962 die Einsatzleitung zu führen.

Das erste neue Fahrzeug der Wehr Altenesch ist ihm zu verdanken.

Ernst bekleidete das Amt bis 1971.


                                                      Opel Blitz von 1967 - 1981



Benni Rode wurde von 1971 - 1977 der nächste Ortsbrandmeister.

Er läutete die goldenen 1970er Jahre der Feuerwehr Altenesch ein.

Eine der stärksten Wettkampfgruppen stellte unsere Wehr.

Benni ist auch heute noch für viele ein Vorbild, er nimmt immer noch regelmäßig an den Diensten teil.



Günter Schläger trat 1977 die Nachfolge von Benni Rode an.

Unter seiner Führung wurde 1981 das erste Löschfahrzeug für 9 Personen beschafft - das LF 8 mit Frontpumpe.

Bis zum Jahr 2006 war es bei uns im Dienst. Danach wurde das Fahrzeug an die FF Döbbersen im Landkreis Ludwigslust übergeben.

Es ist noch immer ein optisch sehr gepflegtes Fahrzeug - auch nach 31 Jahren.

Günter Schläger schied 1983 aus dem Amt aus.

                                                            Ortswehr Altenesch im Jahr 1982/1983



Karl Rodenburg wurde 1983 als nächster Ortsbrandmeister gewählt.

Große Durchsetzungskraft und soziales Engagement zeichneten ihn aus.

Seine größten Wünsche: Ein neues Feuerwehrhaus und ein Kleinbus, der die Feuerwehrmänner zum Einsatzort bringt.

Der Wunsch des neuen Feuerwehrhauses wurde im Jahr 2000 Wirklichkeit.

                                               Richtfest im August 2000

Zum Abschluß seiner aktiven Dienstzeit 2000 hinterließ Karl uns das "schönste Gerätehaus der Wesermarsch".

                                                      Seit Dezember 2000: Gerätehaus Altenesch

Karl ist nach 12 Jahren als stellvertretender Ortsbrandmeister und 18 Jahre als Ortsbrandmeister noch heute als Ehrenortsbrandmeister im Ortskommando tätig.



Der Wunsch mit dem Kleinbus erfüllte sich erst im Jahre 2001. Unter der Führung von Karl Mehldau, der ab 2000 das Amt des Ortsbrandmeisters inne hatte, konnte der Wagen angeschafft werden. Mit Karl Mehldau entwickelte sich auch die Jugendarbeit, die dann 2003 zur Gründung der Jugendfeuerwehr führte.

Unser heutiges Einsatzfahrzeug, ein LF 10/6, erhielten wir 2006.

Weitere Geräte: Lichtmasthänger und Löschmonitor.

Karl legte sein Amt im Jahr 2011, nach 11 Jahren Ortsbrandmeister, nieder und beendete seinen aktiven Dienst.

                                                         VW - T4 - seit 2001


                                                     Ortsfeuerwehr Altenesch im Jahr 2003


                                                       Einsatzfahrzeug LF 10/6 seit 2006



Seit 2011 ist Holger Schläger nun Ortsbrandmeister der Wehr Altenesch.

Eines seiner Hauptziele ist unter anderem die Eingliederung der Nachwuchskräfte aus unserer Jugendwehr in die aktive Wehr, was eine Sicherung des Standortes mit einer zuverlässigen Mannschaft bedeutet.

Ebenso ein Ziel: Der Aufbau einer starken Wettkampfgruppe nach dem Vorbild von Benni Rode in 1970er Jahren.

                                                      Unsere Wettkampfgruppe im Jahr 2012